Scroll

Viele Hotels und Gastro-Betriebe könnten über Winter zu bleiben

Vorübergehender Lockdown und unsichere Zukunft machen Lage schwerSteigende Infektionszahlen, internationale Reisewarnungenunddernunmehrzweite Corona-Lockdown haben bei de n heimischen Hotels massive Spuren hinterlassen.Zahlreiche Betriebe–ebenso wie jene in der Gastronomie –überlegen, gleichdenganzen Winter über geschlossen zu bleiben. Vor allem jene, die mit Saisonkräften arbeiten. Denn die Saisonniers, die meist erst ab Mitte Dezember eingestellt werden, könnennichtgleichin Kurza rbeit. Dies ist erst nach einem vollen Beitragsmonat möglich.Davieleerstnach Dezember angestelltwerden, bringtdies aber Probleme. Für eine funktionierende Wintersaisonmüssedie Wartefristdes Beitragsmonats fallen, wie die Prodinger Beratungsgruppeam Mittwochbetonte.Die Kurzarbeit(Phase3)sollte unbedingt an die Saisonstartsangepasstwerden.„Problematisch ist die Lage jener Betriebe, meist Ferien-hotels mit dem überwiegenden Anteil an startenden Mitarbeitern, die im November vielerorts ohnehin geschlossenhabenundvoraussichtlicherst Mitte Dezember öffnen“, erklärte Lukas Prodinger von der gleichnamigen Steuerberatung.Die Beschäftigungsverhältnissebeginnensomiterstim Laufedes Dezembersundder erste volle Beitragsmonat wäre dann der Jänner. Nach aktueller Rechtslagewäredie Kurzarbeit dann erst mit 1. Februar 2021 möglich. Und da liege derzeit der Hase im Pfeffer, so Prodinger. Für Saiso nverträge und eine funktionierende Wintersaison m üssedie Wartefristdes Beitragsmonatsfallen.Die Aussicht auf mögliche weitere Lockdownsim Jänner und Februar und das damit einhergehende Risiko, die volle Lohnbelastung tragen zumüssen, erscheineim Verhältnis zu groß und stehe in keinem Verhältniszumeigenen Einsatz, erklärter.Foto: kristina rütten – stock. adobe. comWie geht es weiter? Es herrscht in den betroffenen Branchen Unsic herheit ob es nach November weiter geht.

Zurück zur Artikelübersicht

FOLGENDE ARTIKEL KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

Fachartikel

Wie werden Gäste in alpinen Hotels wohnen?
Zum Artikel

Fachartikel

Die Hotellerie und die Zukunft des Schlafens
Zum Artikel

Diese Webseite verwendet Cookies.
Damit Sie unsere Website optimal nutzen können, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.